Mehr Privatsphäre durch Google Konten

Was schützt Privatsphäre, Gesetze können sich doch ändern?

Wie sicher ist dann ein Google Konto? Die Einstellungen kann jeder anpassen. Wenn man sich nicht darum kümmert, ist das genauso riskant wie mit einem Fahrrad auf Tour zu gehen, das nicht ordentlich gewartet worden ist.
Privatspähre 123DIGI.WIN Kontaktliste (DE) Stand 1.3.2017.png
Vielleicht ist es keine gute Idee die Nutzung einer Plattformen mit privaten Daten zu bezahlen. Wenn in absehbarer  Zukunft digitale Assistenten in WhatsApp, Facebook oder WeChat genutzt werden sollen,  dann fragt man sich, wie soll das privat bleiben, wenn die Plattform mit der Auswertung der Daten und Werbung Geld verdienen müssen. Viele bezahlen deswegen lieber etwas Geld für  G Suite.
Wenn man schon mal versucht hat technischen Support über einem Chat Roboter zu bekommen, dann weiß man es zu schätzen, wenn man bei technischen Problemen nur bei Google anrufen muss um mit einem Menschen persönlich zu sprechen. Und zwar in der Sprache, die man am besten kann. Man muss nicht alles sofort und auf einmal begreifen, es genügt mit dem zu beginnen, was sowieso durch Messaging nicht abgelöst werden wird: E-Mail, Kalender und Dateien. Jeder der das gemacht hat stellt fest, wie viel einfacher das ist, wenn die Aufgaben anspruchsvoller sind.
Für Fragen und Anmerkungen zu diesem Text bitte hier klicken
ms-icon-310x310.png
© 2012 - 2017 123 DIGI • WIN Service